gieSom.com „Light“ 2017 – Bericht

Statt Fronleichnamsprozession luden Günter und Joachim zur 5. giesom.com „Light“ Tour ein.

Das Thema diesmal: Domblick und Toscana

Früh morgens um 10 Uhr sammelten sich über 30 Freunde, Bekannte und Partner von gieSom.com Nach einer kurzen Begrüßung ging es dann in zwei Gruppen zum Etappenziel, dem Schloss Bensberg.

Während Joachim sich mit seiner Gruppe und einer Extra-Schleife von 10 Kilometern auf die Reise machte, fuhr Günter den direkten Weg. Zumindest den direkten Weg, wenn es darum geht, schöne, einsame und verkehrsfreie Straßen zu finden. Bei dem Hinweg ging es dann nämlich über alle, aber auch wirklich alle erdenklichen Hügel Richtung Etappenziel.

Aufgrund zweier Defekte ins Joachims Gruppe erfolgte der Zusammenschluss der beiden Gruppen am vorletzten Anstieg. Dort zeigte sich dann auch ein Anwohner so erfreut, dass er fast alle Radflaschen der Aktiven auffüllte. Denn wie bei alles Touren stand die Sonne hoch am Himmel und strahlte wie alle Anwesenden, um die Wette.

Die Gruppen wurde neu gemischt, dann ging es über den letzten Berg und die berühmte, berüchtigte Kopfsteinpflasterpassage zum Schloss.

Am Schloss Bensberg angekommen, erwartete uns Petra, die Schwester von Joachim, mit einem ausgiebigen Buffet.
Nach dem Auffüllen der Radflaschen, dem Verzehr des ein oder anderen Snacks, bzw. Vernichtung der verschiedenen Obstsorten, erklärte Günter allen, warum die Tour Domblick und Toscana hieß.

Nach dieser Stärkung ging es dann zügig, ohne irgendwelche Höhenmeter zurück am Köln Bonner Flughafen vorbei und durch die Siegauen zum blauen Affen. Hier fand dann der finale Abschluss statt.

Und bevor die Gewitterfront Bonn erreichte, waren alle zufrieden und glücklich zu Hause.

Danke allen, die uns begleitet haben.
Schade, dass einige kurzfristig absagen mussten, aber eins schon vorweg:

2018 gibt es für alle eine Einladung zur 6. gieSom.com „Light“ Tour.

3 Kommentare auf “gieSom.com „Light“ 2017 – Bericht”

  1. Burka Anke sagt:

    Es war eine tolle Tour mit sehr schöner Streckenführung und vielen netten lustigen Mitradlern. Da simmer doch nächstes Jahr gerne wieder mit dabei! Sportliche Grüße an alle Anke

  2. Yasmin sagt:

    Es war ein wundervoller Tag! Joachim und Günther: ihr habt wieder einen grandiosen Job gemacht in Vorbereitung und Umsetzung! Es macht immer wieder Spaß mit Euch unterwegs zu sein! Auch ein herzliches Danke an Petra für die tolle Verpflegung vor Ort!
    Bis ganz bald mal wieder! Yasmin & Karsten

  3. Ilona sagt:

    Eine wundervolle Tour mit perfekter Organisation!
    Ich radele immer wieder gerne mit!

Hinterlassen Sie einen Kommentar