Trainingscamp Mallorca 2016 – Bericht

Zwei Wochen Trainingscamp

Zum fünften Mal fand in der Zeit vom 24. April 2016 bis 02. Mai 2016 das Trainingscamp Mallorca unter der Leitung von Günter Gies und Joachim Sommershof statt.

DSC00138

Diesmal aber nicht wie gewohnt am bekannten Ausgangspunkt in Sa Coma, sondern an der Nordküste, genauer gesagt an der Playa de Muro im Hotel Eden Playa.

Das Hotel bekam den Zuschlag auf Grund der Nähe zum Meer (kurzer Holzsteg) und weil es, wie das Haus in Sa Coma, unter der Alltours Flagge geführt wird. Das heißt perfekte Mahlzeiten (Allinklusive), perfekter Ausgangspunkt für Radtouren und gute Laufstrecken. Wurde dieses Jahr noch in Muro geschwommen, steht jetzt schon nach einem ersten Test fest, 2017 schwimmen wir im benachbarten beheizten Pool des Valentin Playa de Muro.

Waren es in der ersten Woche knapp 30 Aktive, kamen in der zweiten Woche noch 9 weitere hinzu.

gruppenfoto1aa

Trotz der ersten Regentage seit dem ersten gieSom-Trainingscamp auf Mallorca konnten fast alle Touren in den Gruppen Americano, Cortado und Con Leche durchgeführt werden.

Die Highlights 2016

  • Fahrt zu den Aussichtspunkten Randa und San Salvador
  • Fahrt zum Cap Formentor
  • Koppeltraining in Pollenca
  • Koppeltraining in Sa Coma
  • Koppeltraining in Can Picafort
  • 2 Stundenlauf
  • Dyn. Dehnen

Das eigentliche Highlight war aber für die meisten der Start beim Radklassiker Mallorca 312. Dabei konnten in diesem Jahr neben der 312er Runde, eine 167er oder eine 232er Strecke bewältigt werden.

Heiß begehrt waren täglich die Termine bei unserer Physiotherapeutin Dian, die die ein oder anderen Wehwehchen professionell beseitigte.

Gut besucht waren auch die Workshops zu den Themen Schlauchwechsel und Ritzelkunde.
Wer noch genug Körner hatte, der konnte sich auf dem Beachvolleyball- oder dem Tennisplatz noch weiter austoben.

Nachdem alle zu Beginn des Camps formulierten Ziele der Teilnehmer am Ende der zwei Wochen erfüllt werden konnten, blieb nur die Frage nach einer Fortsetzung. Und da war die einhellige Meinung; es muss eine Fortsetzung geben!!!

Ein möglicher Termin für das 6. gieSom Trainingscamp Mallorca:

23. April – 07. Mai 2017

Die ersten Ziele für dieses Camp wurden auch schon schnell formuliert und bei uns abgegeben.

Viele Fotos und Informationen findet man unter www.facebook.com/giesom

Alle weiteren Infos erhält man wie immer aktuell per Newsletter.

giesom_team1agruppenbild_mit_ziege20160426_123854WhatsApp-Image-20160424 (1)DSC0011620160423_32120160423_32620160423_332

5 Kommentare auf “Trainingscamp Mallorca 2016 – Bericht”

  1. Sandra sagt:

    Hey Jungs,

    echt toll geschrieben!
    Also ich bin dabei im nächsten Jahr – allerdings dann für 2 Wochen und nicht nur 1 Woche! Bitte schonmal reservieren! Sagt nur Bescheid wenn der finale Termin steht!

    Ziele habe ich natürlich auch:
    1. Unfallfrei!
    2. Leistungsfähigkeit steigern:
    – 20 km – Lauf
    – Schwimmtechniken verbessern (Schwimmen im Meer)!
    – 2500 Höhenmeter – Tour
    – 200 km Radtour
    Weitere Wünsche/Tipps:
    1. Lehrgänge zum Thema Ernährung in Vorbereitung auf den Triathlon und während des Wettkampfes.
    2. Training zur/der Wechselzone
    3. Stabi Training in der Gruppe – evtl. am Strand – mit Vorturner 😉
    4. Austausch zu Klamotten/Elektrik usw.
    5. Tipps und Tricks aus der Praxis.

    Evtl.Fortsetzung folgt im Laufe der nächsten Monate 😉

    Herzliche Grüße
    Sandra

  2. Dagmar Wroz sagt:

    Hallo liebes Trainings-Team,
    danke für die tolle Trainingswoche! Ich war das erste Mal Teilnehmerin einer Triathlon-Trainingswoche und es hat mir rundum super gefallen. Ganz großer Dank auch an DIAN!
    Wenn ich gesund bleibe, werde auch ich nächstes Jahr wieder mit von der Partie sein, allerdings auch wieder eine Woche – vielleicht auch zwei…. schauen wir mal.
    Mein Ziel 2016:
    weiterhin fit zu bleiben und schmerzfrei durch die Saison zu kommen
    Ziel 2017:
    -Teilnahme am 167 er Radmarathon
    -lange Laufeinheiten bis 2 Stunden
    -Schwimmtechnik verbessern
    Also weiter im Training – auf eine schöne Triathlon/Sport-Saison!
    Ob ich gut trainiert habe wird Sonntag der Tauris zeigen und die RTF in Bimbach/Rhön (170 km/2700 hm zu Pfingsten.
    Meine Bilder sende ich in Kürze.
    Viele Grüße an euch und alle Leser
    Dagmar
    Sandra: falls du irgendwie Hilfe, Unterstützung brauchst – melden!

    • Sandra sagt:

      Hi Dagmar,
      schöner Kommentar! Perfekte Ziele und ganz lieben Dank für das Angebot!
      Ich wünsche dir sau viel Spaß bei den bevorstehenden Events und ebenso viel Erfolg! Du rockst das schon! VLG

  3. Isa sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    vielen lieben Dank für mein 2tes Trainingslager mit euch. Ich fand es total prima mit euch und fand es genial, dass ich meine Familie mitnehmen konnte und so für mich optimal meine Zeit zwischen Training und Urlaub mit der Familie einteilen konnte. Es hat riesigen Spaß gemacht.
    Der Höhepunkt für mich war mein geschafftes Ziel die 1000 Höhenmeter in einer Tour und der wunderschöne 17 km Lauf durch S´Albufera inklusive Kinderwagen :).
    Fotos folgen in Kürze.

    LG Isa, Florian und Matti

  4. Eine Teilnehmerin ;-) sagt:

    Lieber Günter, lieber Joachim,

    seit zwei Wochen sind wir nun schon wieder zurück von dem fantastischen Trainingscamp auf Mallorca.
    Und auch nach zwei Wochen klingt es noch nach und ich denke häufig an die Fahrten, Trainingseinheiten, Aktionen, die abendlichen Meetings und an den Riesen-Spaß, den ich mit Euch allen hatte.
    Es ist wirklich so wie Ilona bei FB geschrieben hat: man muss schon dabei gewesen sein, um den besonderen Spirit erfassen zu können.

    Ich habe sooooo viel von Euch gelernt: nicht nur ordentlich in der Reihe zu fahren (DANKE Günter!), sondern auch Selbstvertrauen in meine Möglichkeiten und Fähigkeiten, aber auch Grenzen.
    Das habe ich Dir zu verdanken, Joachim, und war nicht immer ganz einfach.

    1000 Dank für alles, ihr seid ganz tolle Jungs!
    Im nächsten Jahr möchte ich sehr gerne wieder mit dabei sein. Und sehr gerne wieder mit gleichen Zimmer-Partnerin; das war genau die Richtige.

    Ich freue mich sehr drauf, Euch im Sommer wiederzusehen.

    Bis dahin seid schön fleißig

    Liebe Grüße

Hinterlassen Sie einen Kommentar