Workshop Schwimmen 2017 – Bericht

Am ersten Novemberwochenende 2017 fand in der Schwimmsportschule des Schwimmverbandes NRW in Übach-Palenberg unser 5. Workshop Schwimmen statt.

Der Freitag begann diesmal mit der Frage: Wie viele Kraulübungen kennt Ihr?? Die ersten Schätzungen lagen bei 7 – 12 Übungen. Nach einer gemeinsamen Erarbeitung waren es nach einer Stunde über 30 verschiedene Übungen, die natürlich auf dem im Vortragsraum freigeräumten Tisch trocken vorgeführt wurden.

Nach dem Abendessen stand dann die erste Schwimmeinheit auf dem Trainingsplan. Christian Manunzio (Sportwissenschaftler – Trainer C Schwimmen – Trainer C Triathlon) und Joachim Sommershof zeigten in zwei Gruppen, auf was es beim Kraulschwimmen ankommt.

Am frühen Samstagmorgen stand schon vor dem Frühstück die nächste Einheit auf dem Plan. Und wer gedacht hatte, der Trainer stünde einsam am Beckenrand, der hatte sich schnell geirrt. Kaum im Wasser, waren die 50 Minuten Trainingszeit aber auch schon wieder zu Ende.
Nach dem Frühstück und der anschließenden Theoriestunde wurden dann die aufschlussreichen Videoaufnahmen in drei verschiedenen Positionen aufgenommen.
Diese wurden nach dem Mittagessen ausgewertet. Und weil wir auf jeden individuell eingehen wollen, wurde die Gruppe gedrittelt. Somit stand neben der Videoanalyse und einer Gymnastikeinheit auch ein kleiner Lauf ins Wurmtal auf dem Plan.
Beendet wurde der Abend mit einer kurzen, knackigen Theorieeinheit; einer kurzen, knackigen Trainingseinheit im Wasser; einem kurzen, knackigen Saunagang und/ oder einer kurzen, knackigen Vernichtung diverser Gerstensäfte.

Auch der Sonntag begann wieder sehr früh. Nach der Trainingseinheit mit zwei anstrengenden 50er Blöcken und dem wieder perfekten Frühstück der Schwimmsportschule (mit frisch gekochten Landeiern) war Oliver Bronny zu Gast bei gieSom.com. Der Apotheker und Ernährungsfachmann zeigte deutlich und nachvollziehbar auf, welchen Einfluss Ernährung beim Sport hat.

Den Abschluss bildete eine weitere Einheit im 25m langen Hallenbad in Übach-Palenberg. Hier standen die drei anderen Stilarten im Mittelpunkt der Einheit.

Nach einer Feedbackrunde und dem gemeinsamen Mittagessen ging es mit vielen Eindrücken und vielen geschwommen Bahnen zurück nach Hause. Jetzt gilt es, die gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen und wir sind guter Dinge, dass das auch gelingen wird.

 

 

3 Kommentare auf “Workshop Schwimmen 2017 – Bericht”

  1. Jasmin sagt:

    Ein abwechslungsreicher Workshop auch für Schwimmanfänger. Es hat wieder einmal alles gepasst bei GieSom – Danke!

  2. Verena sagt:

    Ein toller Workshop, der keine Wünsche offen ließ! Danke an GieSom und Gastdozenten / -trainer!

  3. Monika sagt:

    Ein toll organisiertes und kurzweiliges Wochenende mit viel lehrreichem rund ums Schwimmen! Ich komme gerne nächstes Jahr wieder!

Hinterlassen Sie einen Kommentar